APQ JENA
English
Deutsch
1 / 3
APQ JENA Refraktor Fluorit Quadruplet Polychromat 150/1200 (Okularauszug: Feather Touch FTF3545)
2 / 3
APQ JENA Fluorit Quadruplet Polychromat 150/1200: Strehl Ratio vs. Wavelength (365nm – 1014nm)
3 / 3
APQ JENA Fluorit Quadruplet Polychromat 150/1200 (Ansicht von vorn)
Home / Zurück / Home

APQ JENA


Nur durch das Extreme gelangen wir zur Klarheit
Friedrich Schiller 1759-1805

Astro-Optik aus Jena

APQ JENA läßt die astronomische Optik und Gerätetechnik nach 25 Jahren in Jena wieder neu auferstehen.

Basis dafür ist die vorhandene Kompetenz, das Fachwissen der Wissenschaftler, Entwickler, Ingenieure und Spezialisten sowie die mehr als 100-jährige Tradition des Astro-Standortes Jena.

Die Fertigung erfolgt in Jena Made in Germany. Der Kleinseriencharakter ermöglicht auch Einzel- und Sonderfertigungen sowie die Berücksichtigung individueller Kundenwünsche.

Fluorit Quadruplet Polychromate

Im Mittelpunkt unseres Entwicklungs- und Fertigungsprogramms stehen völlig neuartige Fluorit Quadruplet Polychromate, die herkömmlichen Duplet- und Triplet-Apochromaten signifikant überlegen sind.

Das Hauptmerkmal des vierlinsigen Objektivdesigns ist die polychromatische Korrektur mit einer beugungsbegrenzten Abbildungsgüte über einen Spektralbereich von 365nm (UV) bis 1014nm (IR), wovon sowohl visuelle Beobachter als auch besonders Astrofotografen profitieren werden.

Dabei handelt es sich um die ersten Polychromate als Astro-Optiken, die wir hiermit einer breiten Anwendergruppe zugänglich machen.

Polychromat 150/1200

Der Polychromat 150/1200 – erster Vertreter der neuen Refraktorbaureihe – kann ab sofort bestellt werden.

Vorteile für die visuelle Beobachtung

In den Randbereichen des visuellen Spektrums gibt es keinen Abfall des Strehls in die Nähe oder unter die Beugungsgrenze wie bei den meisten Apochromaten.

Die Abbildungen der Polychromate sind brillant und hell, nahezu frei von Farbfehlern, Astigmatismus, Koma, Öffnungs- und Gaussfehler; das theoretische Auflösungsvermögen wird fast erreicht.

Vorteile für die Astrofotografie

Erstmals kann mit den Fluorit Quadruplet Polychromaten der UBVRI-Spektralbereich moderner CCD- und CMOS-Sensoren voll ausgenutzt werden.

Mit den neu entwickelten Fokalreduktor- und Feldkorrektoren mit Linsen aus CaF₂ werden praktisch vignettefreie Abbildungen auch in Verbindung mit aktuellen CMOS-Sensoren möglich.

Indem bisher nicht beobachtbare Strukturen im UV und IR sichtbar werden, erschließen wir für unsere Kunden völlig neue Forschungs- und Tätigkeitsgebiete.

Einsatz in Wissenschaft und Industrie

In der industriellen Forschung, der Wissenschaft, Optronik und Umwelttechnik eröffnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten.



©2019 – 2020 APQ JENA. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.